Seminare für Betriebsräte

Warum ist ein finanzwirtschaftliches Seminar für Ihren Betriebsrat empfehlenswert?

In der Regel erhält der Wirtschaftsausschuss monatlich vom Arbeitgeber Informationen zur wirtschaftlichen und finanziellen Lage des Unternehmens. Aus Erfahrung haben einige Mitglieder des Ausschusses Probleme, die Zahlen vollständig zu verstehen und sie im Hinblick auf die Unternehmenslage korrekt zu interpretieren. Dies liegt zum Teil auch daran, dass es manchen Vertretern an einer fundierten finanzwirtschaftlichen Ausbildung mangelt, da sie nicht selten eine technische oder juristische Ausbildung durchlaufen haben. So bleibt das unübersichtliche Zahlenmaterial gerade von Monatsberichten oft undurchsichtig und interpretationsbedürftig. Das ist gerade deshalb problematisch, weil wirtschaftliche Entscheidungen unter anderem auf Basis der darin enthaltenen Kennziffern getroffen werden.

Ein finanzwirtschaftliches Seminar kann diese Lücken schließen, damit die Vertreter des Wirtschaftsausschusses auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber diskutieren können und ein besseres Verständnis für die Zahlen entwickeln. Arbeitnehmer und ihre gewählten Vertreter sollen durch das Seminar sicher im Umgang mit Bilanzen und den darin enthaltenen Informationen werden, wenn sie ihre Interessen erfolgreich gegenüber dem Unternehmen wahren wollen.

Welche Inhalte vermittelt das Seminar?

Das Seminar setzt sich mit der Unternehmensplanung, dem Jahresabschluss und anderen Kennzahlen als wichtige Informationsquellen für den Wirtschaftsausschuss auseinander. Es bietet die notwendigen Grundlagen für eine bessere Einschätzung eines Jahresabschlusses und damit der wirtschaftlichen Verfassung des Unternehmens. Es ermöglicht Mitgliedern des Betriebsrats und des Wirtschaftsausschusses, die Erläuterungen des Jahresabschlusses durch das Unternehmen fundiert und kritisch zu hinterfragen.

Dank der seit vielen Jahren erfolgreich etablierten Studienrichtungen Finance und Unternehmensführung an der Hochschule Ludwigshafen mit konsekutiven Bachelor- und Masterprogrammen verfügen wir über die richtigen Experten. Dies gewährleistet das jederzeit aktuelle Fachwissen und sichert Praxisrelevanz und Umsetzbarkeit. Die inhaltliche Qualität des Seminars wird das Verständnis der Seminarteilnehmer in Bezug auf die Zahlenwelt Ihres Unternehmens erheblich steigern.

Gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG ist der Arbeitgeber verpflichtet, Mitglieder des Betriebsrates für die Teilnahme an erforderlichen Seminaren unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts von ihrer Arbeitspflicht freizustellen sowie sämtliche anfallenden Kosten (Seminargebühren, Unterkunft und Verpflegung sowie Reisekosten) zu übernehmen. Die Seminarzeit muss als Arbeitszeit gewertet werden.

Haben Sie Interesse an einem finanzwirtschaftlichen Seminar für Ihren Betriebsrat? Dann kontaktieren Sie Prof. Dr. Timo Defren, um Ihr genaues Anliegen individuell zu besprechen.