Finanzierung im Mittelstand

Für den Mittelstand spielt der klassische Kredit durch die Hausbank weiterhin eine zentrale Rolle im Rahmen des Finanzierungsportfolios. Allerdings sind zunehmende Anforderungen der Banken an bestehende oder potenzielle Kreditkunden bereits heute für viele mittelständische Unternehmen zum Unsicherheitsfaktor geworden. Die aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen für eine Kreditvergabe verschärfen sich weiter, denn mit in Krafttreten von Basel III steigen die Eigenkapitalanforderungen der Banken, was direkte Auswirkungen auf die Kreditvergabepolitik der Banken zur Folge haben wird. Kreditablehnungen oder negative Kreditbedingungen wie höheren Sicherheitsanforderungen können die Folge sein.

Ein Umdenken mittelständischer Unternehmen bezüglich zukünftiger Finanzierungen ist daher erforderlich. Abseits des Bankkredits sollten Unternehmen daher auch vermehrt andere Finanzierungsformen in ihre Überlegungen mit einbeziehen. Durch einen breiten Finanzierungs-Mix erhöht sich die Unabhängigkeit von einzelnen Kapitalgebern und langfristig ergibt sich eine stabilere Kapitalbasis, die den Finanzierungsbedarf sicherstellt und weniger krisenanfällig macht. Darüber hinaus lassen sich durch maßgeschneiderte Finanzierungsstrukturen signifikante Finanzierungskosten einsparen.

Prof. Dr. Timo Defren und das Institut für Finanzwirtschaft unterstützen individuell abgestimmte Transferprojekte, die sich der Finanzierung im Mittelstand widmen. Wir verfügen über eine breite funktionale Expertise in den folgenden Bereichen (für Projektbeispiele bitte aufklappen):